Menschen bewegen – Perspektiven gestalten!
Header

Vermittlung ausländischer Fachkräfte

In vielen Branchen und Regionen ist er bereits angekommen – der Fachkräftemangel. So fehlen in der Altenpflege deutschlandweit ausgebildete Kräfte. In anderen Bereichen wie der IT-Branche oder in technischen Berufen steuern wir einen deutschlandweiten Engpass entgegen (vgl. Engpassanalyse der BA). Eine Möglichkeit, dem Fachkräfteengpass zu begegnen, ist die Suche und Einstellung ausländischer Fachkräfte. Hierbei unterstützen wie Sie gerne!

Um dem Fachkräfteengpass in Deutschland zu begegnen, überlegen viele Unternehmen, auf ausländische Fachkräfte zurückzugreifen. Die Einstellung ausländischer Mitarbeiter – europäischer wie außereuropäischer – ist dabei an bestimmte Bedingungen geknüpft und benötigt einen intensiven Vorbereitungsprozess.

Um den Prozess der Fachkräfteakquise in der Region Südwestfalen zu professionalisieren, führt moveo seit Anfang September das Projekt „HSK global – Personalrecruiting im Ausland auch in ländlichen Regionen systematisieren“ durch. HSK global wird im Rahmen des Modellvorhabens Land(Auf)Schwung vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert.

Unter www.hsk-global.de finden Sie in Kürze weitere Informationen über unser Projekt.

 

Beauftragung einer Vermittlungstätigkeit

Suchen Sie für Ihr Unternehmen Fachkräfte aus dem (europäischen) Ausland? Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Möglichkeiten für Ihr Unternehmen: Susanne Graf, Telefon +49 2932 80948-19 oder susanne.graf@moveo-bewegt.de.

 

Unsere Partner

Seit vier Jahren engagiert sich die moveo gemeinnützige GmbH in der Akquise junger Menschen aus dem europäischen Ausland, um ihnen eine Perspektive in einem Ausbildungsbetrieb im Hochsauerlandkreis – HSK – aufzuzeigen (im Rahmen des Projekts MobiPro EU, gefördert durch die Agentur für Arbeit).

Die Erfahrungen aus dieser Arbeit zeigen, dass es wichtig ist, im Ausland auf einen verlässlichen Partner zurückgreifen zu können. Zum einen übernimmt dieser die Akquise potenzieller Interessenten und klärt über das Ausbildungs- und Arbeitssystem in Deutschland sowie über die Lebensbedingungen im HSK auf. Zum anderen koordiniert er die sprachliche Vorbereitung im Herkunftsland, organisiert die Anerkennung von Abschlüssen, besorgt ggf. Visa bei außereuropäischen Bürgern und koordiniert in enger Kooperation mit moveo die vorbereitenden Kontaktaufnahmen (Bewerbungsunterlagen, Skype-Interviews, Anreise zu Vorstellungsgespräch oder Praktika, Umzug, …).

Für die Akquise geeigneter Fachkräfte im Ausland arbeiten wir mit zwei Unternehmen in Algerien und Spanien zusammen:

 

Algerman-Marketing

Auf die Vermittlung ausländischer Fachkräfte aus Algerien hat sich unser Partner Algerman-Marketing spezialisiert. Der Geschäftsführer akquiriert Ingenieure und Fachkräfte z.B. aus dem medizinischen Bereich direkt in Algerien und organisiert den gesamten Prozess bis zum erfolgreichen Umzug nach Deutschland. moveo erstellt für die Interessenten professionelle Bewerbungsunterlagen, übernimmt die Akquise der Arbeitsplätze im Hochsauerlandkreis und organisiert den Bewerbungsprozess auf deutscher Seite.

Algerman-Marketing arbeitet nach einem dreistufigen System, damit die Fachkräfte sich ihrer Entscheidung, langfristig nach Deutschland umzuziehen, sicher sind. Zunächst findet eine Informationsreise statt, auf der die Region, die Ämter, Institutionen, Freizeitmöglichkeiten, das Versicherungssystem etc. vorgestellt werden. Eine zweite Reise dient dem Spracherwerb und umfasst die Teilnahme an einem Integrationssprachkurs mit dem Ziel B1, den die Kunden selbst bezahlen. Im dritten Schritt, der parallel zum Sprachkurs beginnt, kümmert sich moveo um die Bewerbungsunterlagen und die Stellenakquise, um möglichst nahtlos einen beruflichen Übergang zu erreichen.

 

International Formation Center – IFC

In Spanien arbeiten wir mit dem IFC in Madrid zusammen, einem privaten Institut der beruflichen Weiterbildung. Der IFC unterhält intensive Kontakte zu kleinen und mittelständischen Betrieben in ganz Spanien ebenso wie zu Verwaltungen und Großunternehmen.

Seit mehreren Jahren engagiert sich der IFC auch in europäischen Kooperations- und Mobilitätsprojekten und begleitet den gesamten Prozess der länderübergreifenden Fachkräftegewinnung und –integration. Der IFC arbeitet mit einem multidisziplinären Team aus Coaches, Managerskills-Dozenten und Integrationstrainern. Das Lehrerteam für die vorbereitenden Sprachkurse in Spanien besteht ausnahmslos aus Muttersprachlern, die eine intensive sprachliche und kulturelle Vorbereitung garantieren.

 

x