Stressmanagement im Sozialwesen

Berufe im sozialen Bereich wie Fallmanagement im Jobcenter, Pflege, Erziehung, Beratung oder Medizin erfordern von Mitarbeitern besondere zwischenmenschliche Kompetenzen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen andere Menschen, die Hilfe und Unterstützung in unterschiedlichsten Lebenssituationen suchen. Fähigkeiten, wie Freude am Helfen oder Empathie sind sehr wichtig, aber ebenso muss eine professionelle Distanz gewahrt werden können, um sich von den Schicksalen der anvertrauten Personen abgrenzen zu können. Gelingt dies nicht, kann die Arbeit zu hohen Belastungen und Stresssymptomen führen.

Neben der besonderen Situation in sozialen Bereichen kommt die allgemeine Veränderung des Arbeitslebens hinzu: Zeitdruck – Leistungsdruck – Konkurrenzdruck. Immer mehr in immer weniger Zeit. Auf der anderen Seite steht der betreuungsbedürftige Mensch mit seinen Empfindungen und Erwartungen. Die Arbeit mit ihm erfordert Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen. Der Erwartungsdruck im Berufsleben wächst – von beiden Seiten. Diese Diskrepanz kann zu Überforderung und dem Gefühl des Ausgebranntseins führen.

Weitere Faktoren im beruflichen Kontext, die Stress auslösen können, sind:

  • zunehmender Termindruck, Arbeitsverdichtung, fehlende Arbeitsplatzsicherheit
  • Doppelbelastung durch Beruf und Familie
  • Subjektiv wahrgenommener Freizeitmangel,Freizeitstress

Das Seminar verhilft, Ihre momentane Arbeitssituation systemisch mit all ihren Komponenten zu betrachten und berücksichtigt dabei ebenso die Facetten Ihres Privatlebens.
Sie analysieren im Kontext der Arbeit und der Klientel Ihre individuellen Stressauslöser, um diese mit Hilfe verschiedener Techniken bereits im Vorfeld zu vermeiden. Darüber hinaus lernen Sie Strategien kennen, die Sie in die Lage versetzen, vorhandenem Stress zu begegnen und schwierige Situationen kraftvoll zu meistern.


Zielgruppe

  • Mitarbeiter/innen aller Ebenen, die aufgrund stressiger Faktoren im Arbeitsleben Überforderung spüren
  • Mitarbeiter/innen aller Ebenen, die sich im Umgang mit Ihrer Klientel überfordert fühlen

… und Techniken erlernen möchten, Stress zu vermeiden und dem Stress mit professioneller Gelassenheit zu begegnen.


Inhalte

  • Was ist Stress?
  • Analyse zur individuellen Stresssituation
  • Stress  und Stressfolgen
  • Instrumente zur ganzheitlichen Betrachtung
  • Achtsamkeitsübungen
  • Stress im Beruf
  • Emotionale Bewältigung von personenbezogenen Situationen
  • Techniken zur akuten Stressbewältigung
  • Methoden zur langfristigen Stressvermeidung
  • Entwicklung einer persönlichen Strategie zur Stressvermeidung und -bewältigung

Seminarzusammenfassung

Termin: Termine
Dauer: 2 Tage
Uhrzeiten: Tag 1 von 10.00-17.00 Uhr, Tag 2 von 09.00-16.00 Uhr
Veranstaltungsort: Olsberg, In der Ramecke 10
Min. Teilnehmerzahl:
Max. Teilnehmerzahl:
5
12
Frühbucherrabatt: 10% bei Anmeldung und Zahlung bis 4 Wochen vor
Veranstaltungsbeginn oder bei Anmeldung von 2 oder mehr Personen.

Ihre Investition: € 775,00 pro Person (zzgl. 19% MWSt)

Ihre Investition umfasst: 2 Seminartage, 2 Referenten, Tagungsskripte auf USB-Stick, Tagungsverpflegung inkl. Mittagessen und Getränke. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

Unsere Seminare werden mit dem Bildungsscheck NRW gefördert! Sprechen Sie uns an! logo_bildungsscheck