Menschen bewegen – Perspektiven gestalten!
Header

Deutsch in der Pflege und Betreuung

gute Deutschkenntnisse in der Betreuung und Pflege sind für eine die Zusammenarbeit.Sie möchten gerne in einem Beruf in der Pflege oder Betreuung arbeiten?
Bei dieser Arbeit haben Sie täglich mit Menschen unterschiedlichen Alters und Bedürfnissen zu tun.
Wichtig ist, dass Sie sich durch gute Deutschkenntnisse mit Ihren Bewohnern und Patienten verständigen können. Nur so können Sie feststellen, welche Unterstützung sie benötigen.

Auch im Gespräch mit Ihren Kollegen ist es wichtig, dass Sie sich über die Patienten austauschen können. Außerdem müssen Sie Unterlagen und Dokumentationen lesen und verfassen können.

Ziel dieser Weiterbildung ist es deshalb, dass Sie sich in allen beruflichen Situationen schriftlich und mündlich umfangreich verständigen können. Dadurch sind Sie in der Lage, im Umgang mit Patienten, Bewohnern und Kollegen angemessen zu reagieren.

Zielgruppe

Dieses Seminar bereitet Sie auf eine weiterführende Qualifizierung z.B. zum Betreuungsassistenten und/oder Pflegehelfer vor.
Falls Sie bereits in der Betreuung oder Pflege arbeiten und sich unsicher in der Kommunikation fühlen, können ebenfalls diesen Kurs belegen.

Kursinhalte und Praxistraining

Theoretische Inhalte

Der Unterricht findet in unseren Schulungsräumen statt. Bei der Wissensvermittlung gehen wir verschiedene Wege: es gibt neben dem üblichen Unterricht auch Einzel- und Gruppenarbeiten sowie Übungsaufgaben.

Zu den Inhalten zählen unter anderem Grundbegriffe in der Betreuung und Pflege, medizinische und pflegerische Fachbegriffe und Wortschaftzaufbau sowie das Lese- und Hörverständnis von der Fachsprache. Ebenfalls wird auf kulturelle Unterschiede eingegangen, die auch Auswirkungen auf die Kommunikation haben können.

Die Kursinhalte kommen direkt aus der Praxis heraus. Sie lernen also nicht nur für die Prüfung, sondern können die vermittelten Inhalte in Ihrer Tätigkeit optimal anwenden.

Rollenspiele in Deutsch in der Betreuung / Deutsch in der PflegePraxistraining

Theoretisches Wissen alleine garantiert noch nicht, dass Sie dieses auch im Alltag anwenden können. Daher wird das Wissen durch verschiedene Rollenspiele praktisch erprobt und verbessert. Hierzu zählen zum Beispiel das Training von Gesprächssituationen mit Patienten, Bewohnern, Angehörigen und Kollegen. Hierbei kann es sich um Themen wie Fachgespräche, Patientengespräche, Arbeitsanweisungen oder Small Talk handeln.

Darüberhinaus gibt es zahlreiche Übungen zum schrifltichen Ausdruck in der Dokumentation.

moveo-KundencenterKundencenter

Sie erhalten zudem einen Zugang zum Kundencenter. Hier finden Sie die theoretischen Inhalte in Form von Lerneinheiten des Unterrichtes sowie zusätzliche Übungen und Tests. Mit den letzteren haben Sie eine gute Lernkontrolle und ideale Prüfungsvorbereitung.

Das Kundencenter bietet Ihnen auch nach dem Kursende die Möglichkeit, bei Fragen sich mit Ihren Mitteilnehmern sowie unserem Dozententeam weiter auszutauschen, Informationen noch einmal nachzuschlagen und Informationen zu Weiterbildungen, Auffrischungen usw. zu erhalten.

Mit 160 Unterrichtsstunden (35 Stunden pro Woche) erhalten Sie ein gutes sprachliches Verständnis für Betreuungs- und Pflegetätigkeiten.

Vorbedingungen

Zunächst findet ein persönliches Eignungsgespräch mit der Kursleitung statt. Anschließend wird noch ein Sprach – Einstufungstest vorgenommen.

Sie benötigen Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1, um den Unterricht gut folgen zu können.

Arbeitsmarktradar

Pflege- und Betreuungspersonal wird in Seniorenheimen, Krankenhäusern und bei Ambulanten Pflegediensten benötigt.

In Deutschland gibt es den Fachkräftemangel, der sich auch in diesen Berufsfeldern bemerkbar macht. Einige Pflege- und Betreuungseinrichtungen mussten bereits einen Aufnahmestopp von Bewohnern und Patienten aussprechen, da das Personal fehlt.

Die Leitungen der Pflege- und Betreuungseinrichtungen sind darauf angewiesen weiteres Personal anzuwerben. Dabei werden die Teams aus examinierten Kräften, die eine dreijährige Ausbildung absolviert haben und Hilfskräften, die sich z.B. als Betreuungsassistenz und/oder als Pflegehelfer weitergebildet haben, zusammengestellt.

Während sich das examinierte Personal schwerpunktmäßig um die Organisation der Stationen und Wohngruppen kümmert, ist besonders das Hilfspersonal im engen Kontakt mit den Patienten und Bewohnern.

Sie haben übrigens noch einen Vorteil, der sich in den nächsten Jahren positiv auswirken wird: zusätzliche Sprachkenntnisse durch Ihre eigene Muttersprache. Denn auch unter den Patienten und Bewohnern, gibt es immer mehr Menschen, die ihre Wurzeln nicht in Deutschland haben. Kombiniert mit guten Deutschkenntnissen, die Sie in unserem Kurs erwerben, bedeutet dies einen Wettbewerbsvorteil für Sie gegenüber anderen Bewerbern.

Weiterqualifikation

Nach Abschluss dieser Weiterbildung sind Sie gut vorbereitet für die Qualifizierung als Betreuungsassistenz oder Pflegehelfer/in:

  • Weiterbildung zur Betreuungsassistenz und Pflegehelfer, um qualifizierte Betreuung und Pflege in der ambulanten Pflege oder Pflegeeinrichtungen duchführen zu können.
  • Weiterbildung LG1/2 in der Behandlungspflege, um als qualifiziertes Pflegepersonal für Heim- und Betreuungseinrichtungen abrechenbar zu sein.

Ansprechpartnerin

Tatiana Van Mechelen
Kursleitung

Telefon: 02932 80948-10
Telefax: 02932 80948-39
E-Mail: pflege@moveo-bewegt.de

Informationen für Arbeitgeber und Einrichtungen

Nicht wenige Seniorenheime und Betreuungseinrichtungen stellt der aktuelle Fachkräftemangel vor große Herausforderungen: viele versuchen fehlende examinierte Kräfte durch Hilfskräfte auszugleichen. Dieses gelingt jedoch nur bedingt, denn auch bei Hilfskräften gibt es einen Engpass, so dass das Personal längst über die deutschen Grenzen hinaus gesucht wird.

Ihnen und uns ist bewusst, dass sprachliche Defizite beim Personal automatisch als schlechte Qualität in der Betreuung und Pflege wahrgenommen werden, auch wenn die Betreuungs- und Pflegetätigkeiten qualitativ gut sind.

Daher bieten wir als Vorbereitung für die Weiterbildung zur Betreuungsassistenz und Pflegehelfer sowie Pflegeassistenten mit LG1- und LG2-Qualifikation diesen Deutschkurs an, der die Teilnehmer speziell auf die Kommunikation in der Betreuung und Pflege vobereitet. Auch für Personen, die bereits in der Betreuung oder Pflege tätig sind und sich unsicher in der Kommunikation fühlen, können diesen Deutschkurs belegen.

Vergessen Sie zudem nicht, dass Beschäftigte mit Sprachkenntnissen, die über Deutsch und Englisch hinaus gehen, perspektivisch einen Wettbewerbsvorteil bedeuten, da es auch Patienten und Bewohner in zunehmender Zahl gibt, die über wenige Deutschkenntnisse verfügen.

Finanzielle Förderungsmöglichkeiten

Für Arbeitgeber und Einrichtungen bieten wir unsere Weiterbildung auch als Inhouse-Schulung an. Ebenfalls sind Teilnehmerrabatte möglich, wenn mehrere Ihrer Beschäftigten an einem Kurs teilnehmen.

Beschäftigte und Einrichtungen

Arbeitgeber sowie Arbeitnehmer können mit dem Bildungscheck NRW Zuschüsse für diese Weiterbildung beantragen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales oder montags bis freitags jeweils von 8 bis 18 Uhr über die Hotline 0211 837-1929 von „Nordrhein-Westfalen direkt“.

Arbeitslose und Arbeitssuchende

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle sind und sich eine Tätigkeit in der Pflege und/oder Betreuung vorstellen können, ist es möglich den Kurs „Deutsch in der Betreuung und Pflege“ als Vorbereitung zur Weiterbildung Betreuungsassistenz/Pflegehelfer durch die Agentur für Arbeit bzw. den Jobcentern fördern zu lassen. Sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Arbeitsvermittler – er wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie nach diesem Kurs die Weiterbildung zur Betreuungsassistenz und/oder Pflegehelfer machen möchten, benötigen Sie zwei Bildungsgutscheine!

 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist erforderlich. Es gelten die üblichen Bedingungen für unsere Veranstaltungen.

x